Hamburg, Juni 1999
Die Aromaboys wurden geboren


Aromaboys über Aromaboys:
"Wir lernten uns 1999 in Bautzen bei einem Thrombose-Seminar kennen.
Schnell stellten wir hierbei fest, dass wir dem bürgerlichen Korsett entfliehen müssen, um der Welt musikalisch den Zerrspiegel der brutalen Realität hinzuhalten.
Da unsere bürgerlichen Namen Lance Mirage und Iron Paris wenig Glamour ausstrahlten, gaben wir uns die klangvollen Namen Henry Handsome und Andy Love.

Als musikalisches Pendant zu den Spicegirls traten wir von nun an als Aromaboys auf und belegten bei dem weißrussischen Sängerwettbewerb "NJOTRISCH BORITSCAL" 2001 in Minsk einen stolzen fünften Platz.

Den ersten wirklich großen Erfolg konnten wir verzeichnen, als wir im Jahre 2003 an der Auswahl zur Vorauswahl des Eurovision Song Contest scheiterten.

Mit dem freigeistigen Song "I speak Englisch like a One" touren wir seit dem durch die trostlosen Vorstadt-Clubs und Autohöfe Deutschlands mit dem Ziel, 2005 mit einem unserer Songs die Welt zu verändern."

Musikalisch eine Mischung aus den Doofen, Die Ärzte, Udo Jürgens und Patrick Lindner schaffen es die Aromaboys bei ihren Konzerten, das Publikum zu begeistern. Wenn der Zuschauer das Konzert später mit Tränen in den Augen verlässt, fragt er sich nicht selten, weinte ich vor Lachen oder Verzweiflung?

Professionelle Verstärkung bekamen die Aromaboys durch Frank Ramond, der bereits Barbara Schöneberger, Annete Lousian, Roger Cicero, Lotto King Karl, Udo Lindenberg u.v.a. deutsche Popgrößen produzierte.

Gesammelte Werke sind auf YouTube zu bestaunen